Gut zupacken: Die Outdoor Research Men’s Seamseeker Gloves im Test

Seamseeker GlovesWer Klettersteigtouren unternimmt, der weiß, dass es ohne Handschuhe eigentlich nicht geht. Es sei denn, man ist ein harter Hund und nimmt Blasen, offene Risse oder Entzündungen billigend in Kauf. Ich bin nicht von dieser Sorte und schwinge mich lieber gut geschützt am Drahtseil in die Höhe. Zuletzt, an der Köllenspitze im Tannheimer Tal, waren es die Seamseeker Gloves von Outdoor Research, die meine Hände schützten. Mit Bravour übrigens.

Mit den Handschuhen ist es wie mit vielen anderen Kletterutensilien: die Meinungen und Vorlieben gehen stark auseinander. Der eine steht auf dick gepolsterte Handflächen und Leder, dem anderen liegt eher das Fingerspitzengefühl am Herzen und bevorzugt daher fingerlose Handschuhe aus dünnem Material. Bei mir ist es ein Mix aus beidem. Meine perfekten Klettersteig-Handschuhe sind fingerfrei, aus Leder und haben robuste Handballen, mit denen man kraftvoll zupacken kann, ohne dass das Stahlseil Riemen an den Handflächen hinterlässt. Ach ja, gut aussehen dürfen sie natürlich auch. Dank der Bergfreunde segelten mir vor wenigen Wochen zwei Exemplare ins Haus, die auf Anhieb das Potenzial besaßen, meine neuen Begleiter am Berg zu werden: die Seamseeker Gloves von Outdoor Research.


Outdoor Research Seamseeker GlovesOptik:

Der Handschuh fällt allein schon einmal optisch aus der Reihe. Während viele andere Modelle meist in unauffälligen Farben daherkommen, springt einem der rote Seamseeker förmlich entgegen. Der Handrücken besteht aus extrem robustem Superfabric-Nylon, die kurzen Fingerpartien sind von Atmungslöchern durchzogen und besitzen an Mittel- und Ringfinger zwei Laschen zum leichteren Abstreifen. Die Gelenkbereiche wurden mit Neopren verarbeitet und haben auf der Innenseite zwei praktische Löcher, um die Handschuhe ohne weiteres an einem Karabiner zu befestigen.  Die fürs Klettern wichtigsten Stellen jedoch befinden sich auf der Innenseite, an den Handflächen. Dort wurde der Handschuh mit robustem Ziegenleder verstärkt und zusätzlich noch mit dämpfenden Gel-Pads versehen. Rund um ist der Handschuh also äußerst durchdacht und kein Zufallsprodukt.


Sitz:

Outdoor Research Seamseeker GlovesDa ich doch recht große Pranken habe, ließ ich mir die Handschuhe sicherheitshalber in L und XL schicken. Und als hätte ich es geahnt, war Größe L auch gleich mal deutlich zu klein. Die Maxi-Ausgabe allerdings passte dafür wie angegossen. Beim ersten Anstreifen zwar noch etwas steif, doch schon nach wenigen Klettermetern hat man sich daran gewöhnt und fühlt sich in den Handschuhen pudelwohl. Das rührt auch daher, dass man immer das Gefühl absoluter Kontrolle hat. Der Grip ist wirklich ideal und auch bei Vollbelastung kommt nicht ansatzweise das Gefühl auf, man könnte den Halt verlieren. Daneben bleiben die Hände im Inneren durch die vielen Atmungslöcher auch bei wärmsten Temperaturen angenehm schweiß- und geruchsfrei. Allerdings musste ich festellen, dass die Handschuhe nach dem ersten Gebrauch deutlich abfärbten und so für rote Hände sorgten.


Fazit:
Der Seamseeker Glove von Outdoor Research ist ein richtig guter Klettersteig-Handschuh mit gut durchdachten Features, einem ausgewogenen Material-Mix und robuster Verarbeitung. Noch dazu ist er sehr leicht, sitzt luftig am Handrücken und fest an den Handflächen. Gel-Polster und das griffige Ziegenleder schützen ideal vor dem einschneidenden Stahlseil und geben perfekten Halt. Bei Bedarf oder auch erst nach Gebrauch lassen sich die Seamseeker Gloves dank der beiden Laschen an Ring- und Mittelfinger leicht abstreifen und schnell an einem Karabiner am Gurt befestigen. Einzig das Abfärben verhindert ein für mich perfektes Ergebnis. Doch nach mehrmaligem Gebrauch oder einem Pflegewaschgang bei 30 Grad sollte das Problem auch Vergangenheit sein. Der Seamseeker Glove ist eine echte Bereicherung für jeden Klettersteiggeher.

markiert , , , , , , , , , ,

Ein Gedanke zum Artikel “Gut zupacken: Die Outdoor Research Men’s Seamseeker Gloves im Test

  1. Tomitobz sagt:

    Der Kommentar zu den Handschuhen hat mir gut gefallen!
    Zu bemängeln finde ich aber, dass die “Zipfel” zum Ausziehen der Handschuhe an der Handinnenfläche sind! Das stört beim Klettern und Festhalten am Stahlseil total! Nach kurzem Gebrauch Knicken die Lederlappen um und behindern beim Greifen! Hier sollte man die Konstruktion noch einmal überdenken und die Lederlappen am Handrücken anbringen!
    Ansonsten ein wirklich brauchbarer Handschuh!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen