Leichtsinn am Höhenglücksteig (D/E): Kletterer war ungesichert.

Letzten Samstag kam es erneut zu einem tragischen Zwischenfall am Höhenglücksteig in der Hersbrucker Alb. Der Tod des 37-jährigen war vermeidbar, wie sich jetzt offenbar herausgestellt hat. ohne Helm, Klettergurt und Klettersteigset ging der Fürther in den Steig und stürzte aus 15 m in den Tod.

markiert , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen