Tag: Klettersteig

Intensive Seilbahnfahrt am Klettersteig

Schon lustig, welche Gefühlslagen man bei einer Seilbahnfahrt am Klettersteig so durchleben kann. Von Angst bis hin zu purer Euphorie. Und am Ende dann wohl auch noch etwas Schmerz.

Und, wer weiß an welchem Steig das war? Der erste richtige Tipp ist mir ein Sternchen wert. 🙂

 


 

Ach übrigens, in Ramsau am Dachstein gibt’s ab Mai den “Kletterführerschein”. Übrigens auch mit Unfall-Präventionstraining… 😉

Und nicht, dass noch jemand ins Grübeln kommt: Dem Kerl im Video ist nichts passiert. Ich kenne ihn ganz gut und er ist wohlauf. 🙂

markiert , , ,

Angefixt: Der Sentiero del Colodri (B/C)

Der Colodri Klettersteig - patruckel.comWerde ich nach einer ganz besonderen Via ferrata gefragt, dann fällt er mir eigentlich nicht auf Anhieb ein. Er ist weder sonderlich hoch, noch großartig schwer. Auch die Routenführung zählt jetzt nicht gerade zu den spektakulärsten. Doch trotzdem ist der Steig vor den Toren Arcos etwas ganz Spezielles. Denn für viele Naturfreunde stellt er quasi die Einstiegsdroge dar. Wer einmal am Colodri war, will mehr. Mehr Felsen, mehr Stahlseil, mehr Klettersteige. Viele Herzen hat der Sport hier im Norden des Gardasees schon für sich gewinnen können. Unter anderem auch meins. Denn auch bei mir steht der leichte Familiensteig weit vorne im Tourenbuch, um genau zu sein an Nummero zwei. Und schon alleine deswegen ist er für mich dann doch: etwas ganz Besonderes. Weiterlesen

markiert , , , , , , , , ,

Klettern am Monte Garzole: die Via Ferrata Rino Pisetta (E)

IMG_0150Die Bergwelt rund um den Gardasee bietet nicht nur Wanderern und Mountainbikern eine riesige Spielwiese, nein auch einige der schönsten Klettersteige befinden sich rund um Italiens größten See. In den letzten Jahren hatten wir es auf mehreren Klettersteigtouren aber geschafft, die Gardaseeberge nahezu abzugrasen. Es verblieb ein einziger weißer Fleck auf unserer Tourenkarte: der legendäre Rino Pisetta an der senkrechten Südwand des Monte Garzole. Und dafür gab es auch einen guten Grund: Respekt. Denn sogar für Eugen Hüsler, den wohl bekanntesten Klettersteigler Europas, ist die 1982 erbaute Via Ferrata “ganz klar das Maß aller Dinge in der Region”. Lange Zeit zählte die steile, extrem ausgesetzte Route sogar zu den schwierigsten Klettersteigen der Ostalpen und noch heute gilt eine Besteigung als wahre Feuertaufe für jeden Klettersteiggeher. Wir waren gespannt. Weiterlesen

markiert , , , , , ,

Patruckel am Prüfstand: der Kaiser Max-Klettersteig (E)

Kaiser Max-KlettersteigIch habe ja schon so einiges erlebt am Klettersteig: lange Mehrtagestouren, 13-stündige Gipfelbesteigungen bei Nebel oder auch feuchtfröhliche Klammklettereien in Frankreich. Hoch hinaus ging es dabei fast immer und der ein oder andere E-Steig wurde auch schon bezwungen. Aber von der Schwierigkeit her war nach oben hin noch immer Luft. Es war also mal an der Zeit, mich meinem Limit ein wenig anzunähern…  Weiterlesen

markiert , , , , , , , , , , ,

Großes Kino: Der Sulzfluh-Klettersteig (D)

Sulzfluh KlettersteigVor genau 23 Jahren wurde vor dem Reichstagsgebäude in Berlin zum ersten Mal die Fahne der Einheit gehisst. Der Tag der Deutschen Einheit ist in der Bundesrepublik seitdem einer der höchsten Feiertage, den ausnahmsweise auch einmal Nichtgläubige ohne schlechtes Gewissen feiern dürfen. Und wenn dann auch noch das Wetter mitspielt und den Bundesbürgern den Tag versüßen möchte, dann macht man was?  Weiterlesen

markiert , , , , , , , , , , ,

Die Seele baumeln lassen: am historischen Klettersteig Pinut (A/B)

Klettersteig PinutDie Bergsaison 2013 neigt sich so langsam dem Ende zu und noch immer stehen zahlreiche Projekte auf meiner To Do-Liste. Der Pinut war eigentlich nicht dabei, doch beim Recherchieren stolperte ich schon so oft über den historischen Steig mit seinen ausgesetzten Stahlleitern, dass ich so langsam das Gefühl bekam, hier würde irgendjemand mit Zaunpfählen winken. Na gut, dann eben Pinut.
Weiterlesen

markiert , , , , , , , , , , ,

Einmal wieder Kind sein: in den Canyons von Lantosque (C/D)

Canyons de LantosqueWie Indiana Jones durch felsige Schluchten im grünen Dschungel stiefeln, rauschende Wasserfälle auf schwankenden Hängebrücken überwinden und mit Karacho, nur am Seil hängend, über gähnend tiefe Schluchten rauschen. All das klingt sehr nach einem Rückfall in die 80er Jahre und Abenteuer aus Pappmaschee. In Südfrankreich kann man das aber wirklich noch genau so erleben. Die von Gebirgsbächen tief ausgespülten Klammen rund um das kleine Bergdorf Lantosque in den französischen Seealpen sind die Bühne für ein feuchtfröhliches Real-Life-Abenteuer, bei dem man endlich wieder Kind sein darf. Auf unserem Frankreich-Trip statteten wir dem Fun-Steig einen Besuch ab. Und? Na, ich denke mal, Indiana Jones wäre neidisch gewesen. Weiterlesen

markiert , , , , , , , ,

Gut zupacken: Die Outdoor Research Men’s Seamseeker Gloves im Test

Seamseeker GlovesWer Klettersteigtouren unternimmt, der weiß, dass es ohne Handschuhe eigentlich nicht geht. Es sei denn, man ist ein harter Hund und nimmt Blasen, offene Risse oder Entzündungen billigend in Kauf. Ich bin nicht von dieser Sorte und schwinge mich lieber gut geschützt am Drahtseil in die Höhe. Zuletzt, an der Köllenspitze im Tannheimer Tal, waren es die Seamseeker Gloves von Outdoor Research, die meine Hände schützten. Mit Bravour übrigens. Weiterlesen

markiert , , , , , , , , , ,

Gar nicht mal so ohne: Der Köllenspitze-Klettersteig (D)

Köllenspitze (25)Aller guten Dinge sind zwei. Zwei Freunde, zwei Autos und zwei Versuche. Klingt komisch, ist aber so. Vor einigen Wochen starteten wir unseren ersten Versuch an der Köllenspitze, der jedoch kläglich scheiterte. Nicht etwa, weil wir am Steig verzweifelten, so weit kamen wir nämlich gar nicht. Am Hallersee, weniger als zwei Fahrminuten vom Ziel entfernt, machte uns ein etwa handballgroßer Felsbrocken einen Strich durch die Rechnung. Eine geplatzte Ölwanne, eine 600 m lange Ölspur und ein nächtlicher Polizei- und Feuerwehreinsatz beendeten unser Vorhaben. Vorerst. Weiterlesen

markiert , , , , , ,

Via delle Bocchette (C) – der vielleicht schönste Klettersteig der Welt

Via delle BocchetteAugust, Sonne, Hitzewelle. Spätestens seit Anfang des Monats sind auch die letzten Klettersteige der Alpen begehbar. Das Daubenhorn gibt grünes Licht und auch der Laurenzi-Steig im Rosengarten hat seine diesjährige Erstbegehung hinter sich. In den Hochlagen ist der meiste Schnee gewichen und gibt auch dort die funkelnden Stahlseile preis. Die Zeit ist reif für Abenteuer. Und wer noch nicht weiß, wohin die nächste Reise gehen soll, dem sei an dieser Stelle das vielleicht schönste Klettersteig-Abenteuer Europas ans Herz gelegt. Darf ich vorstellen: die Via delle Bocchette. Weiterlesen

markiert , , , , , , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen