Tag: Klettersteige in Italien

Klettern am Comer See: Die Via Ferrata Monte Due Mani (D)

Via Ferrata Monte Due Mani/Simone Contessi Torrione Discordia/Simone Contessi Torrione DiscordiaIch habe mich getäuscht, und zwar ziemlich. Jahrelang war ich der Ansicht, dass die Gardaseeberge für Klettersteiger das Non-Plus-Ultra sein würden. Nun war ich spontan am Comer See und kam in den Genuss einer kleinen Traumtour, die mir die Augen geöffnet hat. In den Bergen rund um das trubelige Örtchen Lecco, am Südostufer des Sees, stehen einem derzeit über 30 (!) Klettersteige zur Auswahl, die es kennenzulernen gilt. Schwer, leicht, kurz, lang, für jeden ist was dabei. Eines sind sie jedenfalls alle: aussichtsreich. Die Entscheidung fiel uns nicht leicht und letzten Endes war es auch ein Produkt des Zufalls, dass wir uns für die Besteigung des Monte Due Mani entschieden. Eine gute Wahl. Eine Via Ferrata mit viel Felskontakt, wenig Eisen, dafür zahlreichen Ketten. Eine echte Traumtour in den Bergamasker Alpen der Lombardei. Weiterlesen

markiert , , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen